Werbung

Wells Fargo streicht Boni für Top-Manager

New York. Wegen des Skandals um Millionen fiktiver Konten werden acht Top-Managern der US-Großbank Wells Fargo Bonuszahlungen gestrichen. Zusätzlich werde ihnen die im Jahr 2016 zur Auszahlung fällige Aktienvergütung um 50 Prozent gekürzt, teilte das Kreditinstitut am Mittwoch mit. Betroffen sind demnach Wells-Fargo-Chef Tim Sloan und Finanzchef John Shrewsberry. Den acht Top-Managern entgehen insgesamt 32 Millionen Dollar. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!