Werbung

Pakistan plant Reformen der Stammesgebiete

Islamabad. Pakistan hat umfassende Reformen der terrorgeschüttelten Stammesgebiete entlang der afghanischen Grenze beschlossen. Das Kabinett des Landes billige Empfehlungen einer Reformkommission, hieß es in einer am Donnerstag veröffentlichten Notiz. Das Parlament muss noch zustimmen, wird dies aber wohl tun. Die Vorschläge der Reformkommission sehen politische, wirtschaftliche und rechtliche Maßnahmen sowie Entwicklungshilfe vor. Ein Ziel ist die Verbesserung der Sicherheitslage in den Gebieten und damit im ganzen Land. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!