Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Mehr Arbeit und mehr Gerechtigkeit

Macron komplettiert sein Wahlprogramm

  • Von Ralf Klingsieck
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Der aussichtsreiche französische Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron strebt einen »radikalen Umbau« seines Landes an. »Die Gesellschaft, die ich will, ist zugleich von ihren Blockaden befreit und schützt die Schwächsten«, sagte Macron bei der lange erwarteten Vorstellung seines Wahlprogramms am Donnerstag. Danach plant er eine gründliche Reform der Renten, indem die 37 verschiedenen Regime vereinheitlicht werden. Beamte und Beschäftigte der Privatwirtschaft sollen gleich behandelt werden, aber das Rentenalter soll gestaffelt werden nach der Lebenserwartung der verschiedenen Berufsgruppen.

Um die Arbeitslosigkeit zu bekämpfen, will Macron den Arbeitsmarkt reformieren, indem die Sozialpartner der Branchen mehr Freiheit für das Aushandeln von Arbeitszeiten und Beschäftigungs...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.