Bewegung tut gut

Von Iris Rapoport , Boston und Berlin

  • Von Iris Rapoport
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Sogar in unseren festgefügten Knochen ist alles in Bewegung und in ständigem Umbau begriffen. Es klingt paradox, aber gerade das sichert die Stabilität des Skeletts.

Knochengewebe ist, ähnlich wie Stahlbeton, ein »Verbundwerkstoff«. Doch es gibt gewichtige Unterschiede. Nicht nur, dass im Knochen nicht Kies und Kalk, sondern Apatitkristalle den Druck abfangen und anstelle von Stahl elastisches Kollagen die Zugkräfte aufnimmt. Nein, hauptsächlich weil unser Knochen aus lebendigem Gewebe besteht, das, von Blutgefäßen und Nerven durchzogen, ständig von Zellen durchwandert wird.

Genau diese Zellen bewirken an Millionen von Orten den stetigen Umbau. Der Abbau wird von Osteoklasten besorgt. Die setzen sich wie Saugnäpfe auf mineralisiertes Gewebe und pumpen Salzsäure in den abgeschotteten Raum. Das zerstört die Kristalle. Die Kollagenfasern werden von Enzymen gespalten. Wie Drillbohrer arbeiten sich die Osteoklasten voran.

...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 445 Wörter (3036 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.