Sei kein Arschloch

Der britische Journalist Jack Urwin untersucht in seinem Buch »Boys don’t cry« destruktive Männlichkeitsvorstellungen

  • Von Sebastian Bähr
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.

Das Patriarchat bröckelt langsam vor sich hin, und auch das Jobangebot lässt zu wünschen übrig. Viele Männer in der westlichen Welt scheinen sich deswegen in einem Zustand der Verwirrung zu befinden. Die alten Rezepte von Vater und Großvater funktionieren nicht mehr. In der Folge suchen sie - wenn sie auf die Verteidigung ihrer Privilegien durch Gewalt verzichten - nach neuen Vorbildern für ein modernes »maskulines« Verhalten. Dass die Ansprüche dabei widersprüchlich sein können, zeigt nicht nur die »Welt«-Autorin Hannah Lühmann, die gerne wieder »mehr linke Männer mit Eiern« hätte. Die Geschlechterforschung, die die starre Unterscheidung der Kategorien »Mann« und »Frau« grundsätzlich in Frage stellt, hat dann noch mal alles komplizierter gemacht.

Seminare von selbsternannten »Männercoaches« sowie unzählige sogenannte Lifestylezeitschriften versuchen, für diese fragile Identität kapitalismuskompatible Angebote zu schaffen. Die zur...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1051 Wörter (6927 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.