Werbung

Mexikanische Polizei befreit 31 Kubaner

Mexiko-Stadt. Die mexikanische Bundespolizei hat 31 Kubaner aus der Gewalt einer bewaffneten Bande befreit. Bei dem Einsatz im südöstlichen Bundesstaat Quintana Roo, in dem auch die Touristenhochburg Cancún liegt, wurden nach Angaben der Behörden vom Samstag 22 Männer und neun Frauen befreit. Demnach hielt die Bande die Migranten ohne Aufenthaltsgenehmigung in einem Haus nahe der Karibikküste fest und verlangt von ihnen Geld. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!