Werbung

Ex-Minister Felgner muss in Pension - mit 44

Magdeburg. Der wegen der Berateraffäre zurückgetretene Ex-Wirtschaftsminister Sachsen-Anhalts, Jörg Felgner (SPD), wird gegen seinen Willen pensioniert. Das berichtet die in Halle erscheinende »Mitteldeutsche Zeitung«. Der erst 44 Jahre alte Felgner ist aus seiner früheren Tätigkeit als Staatssekretär Landesbeamter. Nach eigenen Angaben hat er angeboten, in den Landesdienst zurückzukehren. Das sei vom Finanzministerium und von der Staatskanzlei abgelehnt worden. »Ich bin wahrscheinlich der jüngste Pensionär Sachsen-Anhalts«, sagte Felgner der Zeitung. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!