Werbung

Nach Wohnungsbrand Leiche gefunden

Potsdam. Feuerwehrleute haben beim Löschen eines Wohnungsbrandes in Potsdam eine männliche Leiche entdeckt. Ein weiterer schwer verletzter Mann wurde am späten Samstagabend gerettet und in ein Berliner Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Identität der Männer sei noch nicht geklärt. Weitere Hinweise darüber, ob es sich um die Bewohner handelt, lagen noch nicht vor. Ob die beiden durch die Flammen verletzt beziehungsweise getötet wurden, ist auch noch nicht geklärt, wie es hieß. Die Potsdamer Feuerwehr wurde gegen 23 Uhr zu dem Feuer in der Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus gerufen, wie die Regionalleitstelle Nordwest mitteilte. Warum es dort brannte, ist unklar. Laut Polizei griffen die Flammen nicht auf andere Wohnungen über. Auch die Evakuierung des Hauses war demnach nicht notwendig. Die Feuerwehr löschte die Flammen, der Einsatz sei gegen 0.30 Uhr beendet gewesen, hieß es von der Leitstelle. Insgesamt seien 31 Feuerwehrkräfte von Berufs- und freiwilliger Feuerwehr im Einsatz gewesen. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!