Werbung

Milliardenstrafe für Telekom-Riesen ZTE

Washington. Der chinesische Telekom-Riese ZTE akzeptiert im Streit mit den USA um Verstöße gegen Iran-Sanktionen eine Milliardenstrafe. Der Konzern habe sich schuldig bekannt, US-Handelsrecht verletzt, Ermittlungen behindert und falsche Angaben gemacht zu haben, so das US-Justizministerium. Dem Smartphonehersteller war vorgeworfen worden, US-Technologie in den Iran geliefert zu haben. ZTE zahlt über 892 Millionen Dollar (843 Millionen Euro) an Strafen. Zusätzlich 300 Millionen Dollar werden fällig, wenn der Konzern erneut gegen Regeln verstößt. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen