Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Kohl machte den Anfang

Bundesregierung setzt Asylpolitik der 90er fort

  • Von Aert van Riel
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Seit in den 90er Jahren immer mehr Menschen Zuflucht in Deutschland suchten, ist die Bundespolitik bemüht, die Mehrzahl der Betroffenen von den eigenen Grenzen fernzuhalten oder sie schnell wieder loszuwerden. Dazu dienen das während des Flüchtlingszuzugs vor zwei Jahren zwischenzeitlich zusammengebrochene Dublin-System, wonach Schutzsuchende in dem EU-Staat Asyl beantragen müssen, in dem sie zuerst europäischen Boden betreten haben sowie das Konzept der »sicheren Herkunftsstaaten«. Menschen aus diesen Ländern wird kollektiv unterstellt, dass es in ihrer Heimat keine Fluchtgründe wie politische Verfolgung od...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.