Kernziele nur mit Abstrichen erreicht

GDL und Deutsche Bahn einigen sich im Tarifstreit - von den Ursprungsforderungen ist längst nicht alles übrig geblieben

  • Von Rainer Balcerowiak
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Der Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn AG (DB) ist beendet. Nachdem am Donnerstag bereits bekannt wurde, dass sich die Tarifparteien geeinigt haben, verkündeten am Freitag Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (LINKE) und sein ehemaliger brandenburgischer Amtskollege Matthias Platzeck (SPD) in Berlin das Ergebnis des Schlichtungsverfahrens. Dieses hatte am 11. Januar begonnen und war zwischendurch zwei Mal ausgesetzt worden, da sich die Bahn und die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) zunächst nicht auf Eckpunkte für tarifliche Regeln zur Arbeitszeitbegrenzung und Schichtplanung verständigen konnten.

Wie bereits im Sommer 2015 habe die Schlichtung auch diesmal kurz vor dem Scheitern gestanden, so Ramelow. Erst am Mittwoch hätten der GDL-Vorsitzende Claus Weselsky und die Leiterin der Abteilung Sozialpolitik und Beschäftigung beim DB-Konzern, Sigrid Heudorf, Kompromisslösungen für die verschiedenen Themenkomplexe bes...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 579 Wörter (4247 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.