Werbung

Thüringen: Grüne wollen Anzahl der Kreisverbände verringern

Weimar. Mit der Gebietsreform wollen die Grünen in Thüringen die Anzahl ihrer Kreisverbände halbieren. Die Struktur solle dem Neuzuschnitt der Landkreise und kreisfreien Städte angepasst werden, sagte Landessprecherin Stephanie Erben am Sonntag auf Anfrage. »Wir können einen solchen Schritt nur anregen, die Basis entscheidet selbst darüber.« Angestrebt werde, dass es künftig in acht Landkreisen und zwei kreisfreien Städten Kreisverbände gebe. Bislang sind es 20. Mit der umstrittenen Gebietsreform soll sich nach Vorstellung der Landesregierung die Anzahl der Kreise mit acht nahezu halbieren. Lediglich Erfurt und Jena sollen den Status der Kreisfreiheit behalten dürfen. Die Grünen berieten am Samstag bei einem Kleinen Parteitag über künftige Strukturen. »Die Begeisterung ist unterschiedlich verteilt«, sagte Erben. Sie rechnet aber am Ende mit Zustimmung der Kreisverbände und einer Reform bis zur Kommunalwahl 2019. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln