Frühjahrsputz im Nordosten

Aufräumtrupps entsorgen tonnenweise Müll

  • Von Iris Leithold, Schwerin
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Mecklenburg-Vorpommerns Städte leiden unter der Achtlosigkeit ihrer Bürger. Im vergangenen Jahr ließ allein Rostock rund 123 Tonnen illegal weggeworfene Abfälle von städtischen Flächen entfernen. Außerdem mussten zwei Tonnen Altreifen eingesammelt und entsorgt werden, wie eine Sprecherin der Verwaltung berichtete. In Schwerin sind es vor allem die Naherholungsflächen »Schwimmende Wiese« nahe dem Schloss und der Zippendorfer Strand am Schweriner See, von denen Mitarbeiter der Stadt nach lauen Sommerabenden massenhaft Flaschen, Einmalgrills und andere Party-Überreste wegräumen.

»Wir können nur immer wieder appellieren: Was man mitbringt, kann man auch wieder mit nach Hause nehmen«, sagte Axel Klabe vom städtischen Entsorgungsunternehmen SDS. Der Appell verhallt oft genug ungehört. Untersuchungen hätten gezeigt, dass es nicht einmal hilft, mehr Müllbehälter aufzustellen.

Bundesweit suchen Kommunen nach Wegen, ihre Bürger zu mehr Umweltbewus...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.