»Polinnen haben super Körper und verzeihen das Fremdgehen«

In einem italienischen TV-Talk werden Eigenschaften polnischer Frauen aufgelistet / Chefin entschuldigt sich für sexistische Klischees

sexismus italien.jpg
Italienische TV-Show "Parliamone Sabato" mit Paola Perego

Rom. Sexistische Kommentare in einer Talkshow im öffentlich-rechtlichen Fernsehen in Italien haben für Empörung gesorgt. In der Sendung »Parliamone... Sabato« (»Lasst uns reden... am Samstag«) im TV-Sender Rai wurden am Samstagabend Gründe aufgelistet, warum osteuropäische Frauen bessere Freundinnen seien als italienische. Unter anderem hieß es, »sie sind alle Mütter, haben aber nach der Geburt wieder super Körper«, »sie vergeben Fremdgehen«, »sie sind perfekte Hausfrauen« und »sie wimmern nicht, sind nicht anhänglich und schmollen nicht«.

Die Chefin des Senders, Monica Maggioni, nannte dies am Montag gegenüber der italienischen Nachrichtenagentur Ansa »einen verrückten, inakzeptablen Fehler«. »Ich fühle mich da persönlich mit hineingezogen als Frau, ich entschuldige mich.« Die Gewerkschaft, die Rai-Mitarbeiter vertritt, nannte die Kommentare »eine Liste von Klischees, gewalttätig, vulgär und erniedrigend.« »Als Frauen und Männer von Rai schämen wir uns.« Die Talkshow wird von einer Frau moderiert, Paola Perego. dpa/nd

Im nd-Shop

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken