Frankreich: Keine Schummelei bei Opel

Paris. Der deutsche Autobauer Opel ist im Dieselabgasskandal von einer französischen Anti-Betrugs-Behörde entlastet worden. Die Untersuchungen hätten keine Anhaltspunkte für Verbrauchertäuschung ergeben, teilte das französische Wirtschaftsministerium mit. Im Zuge des Dieselskandals bei VW hatte eine Expertenkommission Abgastests vorgenommen. Bei vielen Fahrzeugen wurde eine Überschreitung der Grenzwerte festgestellt. Es besteht der Verdacht der Abgasmanipulation. Opel ist der erste Autobauer, dem die Behörde nichts vorwirft. AFP/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken