Alice Bachmann, Bremen 21.03.2017 / Politik

Beziehungsstress an der Weser

Fraktionsmitglieder und Senatoren der rot-grünen Koalition tragen Streit über Medien aus

Die Taktzahl der Auseinandersetzungen in der rot-grünen Bremer Regierungskoalition hat sich deutlich erhöht. Während Bürgermeister Carsten Sieling (SPD) und die grüne Bürgermeisterin Karoline Linnert, die zugleich auch Finanzsenatorin ist, nach außen ein geschlossenes Bild geben und auch kein böses Wort übereinander hören lassen, sind ihre Fraktionsmitglieder und Senatoren weniger zimperlich.

Gerade gab es einen großen Dissens über das Personalvertretungsgesetz, das die Grünen - allen voran deren Fraktionsvorsitzende Maike Schaefer - als politikbehindernd und daher dringend aktualisierungsbedürftig empfinden. Sascha Aulepp, Sprecherin der SPD-Fraktion für Recht und Justiz, konterte entschieden, das Gesetz sei gut und es gebe keinen Handlungsbedarf.

Kaum ist die Angelegenheit aus der öffentlichen Wahrnehmung und den Medien verschwunden, lege...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: