Wahrzeichen der Bonner Republik gesprengt

Mit 18 Stockwerken war das 1969 auf dem Gelände eines ehemaligen Schrebergartens errichtete Gebäude am Rande des Regierungsviertels das damals zweithöchste Haus in der Bundeshauptstadt. Untergebracht waren in dem Gebäude mehrere Botschaften und zahlreiche Medien. Dazu kam auch ein Hotel und das Restaurant Ambassador.

Bonn. Das zu den Wahrzeichen der Bonner Republik zählende Bonn-Center ist nach monatelangen Vorarbeiten wie geplant am Sonntag gesprengt worden. Es sei alles ohne Probleme und wie vorgesehen abgelaufen, bestätigte die Polizei. Vom WDR ausgestrahlte Videos aus mehreren Perspektiven zeigten, w...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: