Wilfried Neiße 21.03.2017 / Politik

Zwei Milliarden für Förderprojekte

Landesinvestitionsbank ILB legte erfolgreichste Geschäftsbilanz seit 20 Jahren vor

Hat Potsdam nach dem Landtag und dem Museum Barberini schon wieder ein neues Schloss bekommen? Der Neubau der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) gegenüber dem Potsdamer Hauptbahnhof hat zwar die Ausmaße eines solchen, ist aber ein modernes Funktions- und Bürogebäude, wie sie in den vergangenen Jahrzehnten zuhauf entstanden sind. Im kommenden Monat wird der Umzug der ILB aus der Steinstraße am Stadtrand in den neuen Sitz in schöner Lage am Ufer der Neuen Fahrt erfolgen. Darüber informierte der Vorstandsvorsitzende der Förderbank, Tillmann Stenger, als er am Montag die Jahresbilanz 2016 seines Hauses präsentierte.

Architektonisch passt der sachliche Bau zum umstrittenen Bahnhofsgebäude. Ob es auch zum übrigen kleinteiligen, feinen Potsdam passt, in dessen Blickweite es steht, darüber streiten sich die Gelehrten. Immerhin aber wurden die inzwischen mehr als 600 Mitarbeiter der ILB gefragt, als es um die geplante Einrichtung von...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: