Am 29. März wird der Brexit offiziell

EU-Mitgliedschaft Großbritanniens endet voraussichtlich im Jahr 2019

London. Die britische Premierministerin Theresa May wird am 29. März offiziell den Austritt ihres Landes aus der Europäischen Union verkünden. Das bestätigte ein Regierungssprecher am Montag in London. Damit wäre der Weg dann frei für die zweijährigen Ausstiegsverhandlungen mit Brüssel. Die EU-Mitgliedschaft wird voraussichtlich im März 2019 enden.

Die übrigen 27 Mitgliedstaaten werden ihre Verhandlungslinie in drei Schritten festlegen: Ein Sondergipfel der Staats- und Regierungschefs beschließt Leitlinien für die Gespräche. Auf dieser Basis schlägt die EU-Kommission den Start der Verhandlungen sowie ein Mandat vor und lässt es vom Rat bestätigen. Bis Herbst 2018 sollen die Verhandlungen abgeschlossen sein, damit das Abkommen noch rechtzeitig ratifiziert werden kann. Auf EU-Seite müssen das Europaparlament und der Rat ihre Zustimmung geben. May will den Vertrag auch dem britischen Parlament vorlegen. Nachverhandlungen soll es nicht geben. dpa/nd Seite 7

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken