Thomas Berger 21.03.2017 / Politik

Hass-Minister

Personalie

Yogi Adityanath ist von der Bharatiya Janata Party (BJP), die bei den Regionalwahlen in Indiens bevölkerungsreichstem Unionsstaat vor einer Woche einen Erdrutschsieg errungen hat, zum neuen Chefminister ernannt worden. Damit wird Uttar Pradesh (UP), das 225 Millionen Einwohner hat und als das Herzstück des Landes gilt, künftig von einem Mann regiert, der selbst innerhalb der Reihen der Hindunationalisten für seine extrem radikalen Ansichten berühmt-berüchtigt ist. Bereits zum fünften Mal ist der Hardliner und Hassprediger ins Regionalparlament von Lucknow eingezogen.

Adityanath, 1972 als Ajay Mohan Bisht geb...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: