Peru versinkt im Schlamm

Küsten-El-Niño sorgt seit Wochen für schwere Regenfälle

  • Von Jürgen Vogt, Buenos Aires
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Nach wochenlangen heftigen Regenfällen sind zahlreiche Flüsse über die Ufer getreten. Ein Erdrutsch in der nordperuanischen Stadt Otuzco forderte allein zehn Menschenleben, darunter viele Lastwagenfahrer, die in ihren Trucks von den Geröllmassen und Schlammlawinen überrascht und verschüttet worden waren. Zugleich ist seither eine der wichtigsten Hauptverkehrsstraße zwischen der Hauptstadt Lima und dem Zentrum des Landes unpassierbar.

Schon jetzt ist die Bilanz erschreckend: 75 Tote, 263 Verletzte und noch immer werden 20 Personen vermisst. 100 000 Menschen verloren alles, über 600 000 Teile ihres Hab und Guts, so die Angaben des nationalen Katastrophenzentrums. Über 811 der rund 2800 Bezirke des Andenstaates wurde bereits der Notstand verhängt. Die Schulen im Großraum der Hauptstadt Lima sind geschlossen. Die Schadenssumme ist noch gar nicht zu beziffern.

Eine ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 420 Wörter (2850 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.