Kafka tritt durch die Tür

Atanas Škema: Furioso in Moll über einen litauischen Dichter in New York, der sein Geld als Liftboy verdient

  • Von Irmtraud Gutschke
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Ein Lob den kleinen Verlagen, die Mut zu Entdeckungen haben, unabhängig erstmal von zu erwartenden Absatzzahlen. Der Guggolz Verlag Berlin ist jung, auch was den Verleger selbst betrifft. Sebastian Guggolz hat einige Jahre als Lektor gearbeitet und 2014, praktisch aus dem Nichts heraus, einen eigenen Verlag gegründet, der sich der Neu- und Wiederentdeckung vergessener Klassiker aus Nord- und Osteuropa widmet. Liebhaberei statt Geschäft? Aber sollte das Besondere nicht gerade seine Käufer finden angesichts all der Massenware? Sebastian Guggolz, ein Buchliebhaber aus Passion, wird jetzt in Leipzig den Förderpreis der Kurt-Wolff-Stiftung erhalten - auch für diesen neuen Band.

Atanas Škema: Das weiße Leintuch.
A. d. Lit. v. Claudia Sinnig. Nachw. Jonas Mekas. Guggolz Verlag. 255 S., geb., 21 €.

Atanas Škema: Ihn würden wir nicht kennen ohne...


Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 682 Wörter (4414 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.

nd-Kiosk-Finder