Großmäulige Verheißungen

Jörg Roesler berichtet über Ostdeutschlands rastlosen Wettlauf

  • Von Günter Benser
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Dies ist ein Buch, das über seinen eigentlichen Gegenstand hinaus Aufmerksamkeit und hohe Anerkennung verdient, denn hier wird ein Tabubruch begangen. Die Auftraggeber der Delegitimierung der DDR und eine willfährige Gilde von DDR-Forschern haben den horizontal und vertikal eng verflochtenen historischen Prozess in eine Geschichte West und eine Geschichte Ost sowie eine Geschichte bis 1989/90 und eine Geschichte nach 1989/90 aufgespalten. Jörg Roesler hält sich daran nicht, sondern geht der Frage nach, wie und mit welchen Ergebnissen sowohl in planwirtschaftlichen Strukturen als auch im Zeichen der freien Marktwirtschaft die Aufholjagd des Ostens gegenüber dem Westen auf dem Felde der Wirtschaft verlaufen und letztlich fehlgeschlagen ist.

Jörg Roesler: Aufholen, ohne einzuholen! Ostdeutschlands rastloser Wettlauf 1965-2015. Ein ökonomischer Abr...

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 596 Wörter (4584 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.