May geht auf Beschwichtigungstour

In den britischen Randregionen regt sich Widerstand gegen Westminster

  • Von Peter Stäuber, London
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Jetzt steht es fest: Premierministerin Theresa May wird am Mittwoch kommender Woche das Austrittsgesuch aus der EU gemäß Artikel 50 des Vertrags von Lissabon stellen. Damit wird der Brexit-Prozess offiziell einsetzen. Aber kurz vor dem Stichdatum haben sich kritische Töne aus den britischen Regionen gemehrt.

Den Beginn machte Nicola Sturgeon, Chefin der Regionalregierung in Edinburgh, mit ihrem Plan für ein ein zweites Referendum über die schottische Unabhängigkeit. Das schottische Parlament stimmte darüber am Mittwochabend ab, eine Zustimmung galt als sicher. Aber auch der Regierungschef von Wales, Carwyn Jones, äußerte Bedenken über Mays Brexit-Pläne. Westminster höre nicht auf die Stimmen der »devolvierten« Gebiete - also Wales, Schottland und Nordirland, die ihre eigenen regionalen Legislativen und Exekutiven haben.

Am Montag begann May eine kurze Tour durch das Land, um solche Sorgen zu zerstreuen. In Cardiff, der walisischen Haupts...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 516 Wörter (3360 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.