Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

(West)Europas Integration

Von der Montanunion zur Europäischen Gemeinschaft

Vertrag von Paris: Am 18. April 1951 wurde die Montanunion als erste Europäische Gemeinschaft gegründet. Ziel war die Errichtung eines gemeinsamen Marktes für Kohle und Stahl ohne Zollschranken. Der Vertrag sieht auch die Gründung einer Behörde vor, an die die Mitgliedsstaaten - Benelux, Deutschland, Frankreich, Italien - Hoheitsrechte abtraten. Der Vertrag wurde für 50 Jahre geschlossen und lief 2002 aus.

Pariser Verträge: Am 23. Oktober 1954 gründeten die sechs Staaten der Montanunion plus Großbritannien die Westeuropäische Union. Die WEU-Mitglieder verpflichteten sich zu gegenseitigem Militärbeistand, vereinbarten Obergrenzen für ihre Streitkräfte, Deutschland verzichtete auf den Besitz von A...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.