Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Ausländermaut »irrsinniger Aufwand an Bürokratie«

Der Bundestag verabschiedete die Pkw-Maut - durch ist sie damit noch lange nicht

  • Von Markus Drescher
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Auf die SPD-Fraktion im Bundestag ist verlass. Selbst »unter großen Bauchschmerzen« (SPD-Fraktionsvize Sören Bartol) stimmte der Großteil der Sozialdemokraten am Freitag den überarbeiteten Gesetzen zur PkW-Maut zu. Koalitionsvertrag ist schließlich Koalitionsvertrag: »Wir stehen zu unserem Wort«, so Bartol. Die nicht in der Pflicht stehende Opposition hingegen fand klare Worte zu dem Vorhaben. LINKE-Verkehrsexperte Herbert Behrens verlangte, die Ausländermaut sofort »zu versenken«, die auch einen »irrsinnigen Aufwand« an Bürokratie bedeute. Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter warnte, die Maut sei ein »europafeindliches Projekt« und schlecht für die deutschen Grenzregionen.

Tatsächlich ist Dobrindt noch nicht am Ziel seiner Ausländer-Maut-Träume ist Dobrindt mit noch nicht. Denn wesentlich heftig...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.