Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Autogramme und Beschwerden

Polizei-TV-Serien machen den echten Ordnungshütern Arbeit

  • Von Florian Pütz, Köln
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Diebstahl, Einbruch oder Verkehrsunfälle - »Scripted Reality«-Sendungen im Fernsehen simulieren die Dokumentation der realen Polizeiarbeit nach einem vorgeschriebenen Drehbuch. Manche Zuschauer nehmen das für bare Münze und rufen bei der echten Polizei an. »Das kommt immer wieder mal vor«, sagt Dirk Weber, Sprecher der Kölner Polizei.

Die meisten Anrufer wollten wissen, ob die gezeigte Geschichte stimmt. »Ist das wirklich die Polizei? Das kenne ich ganz anders«, werde dann gesagt, erzählt Weber. In Köln werden gescriptete Polizeiserien wie »Auf Streife« von Sat.1 oder »Der Blaulicht Report« von RTL gedreht. Manchmal kämen auch Anrufe oder Mails mit Autogrammwünschen. Den Sendern sei das nicht vorzuwerfen, meint Weber: »Die machen letztendlich nichts falsch, das ist geschickt vermarktet.«

Auch in Duisburg, wo »Die Ruhrpottwache« (Sat.1) spielt, ist die Verwirrung um das Format nach Angaben der Polizei ein Thema. Demnach gingen lokale Zeit...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.