Allen Warnungen zum Trotz

Jede zehnte Verurteilung in Thüringen wegen Trunkenheit im Verkehr

  • Von Sebastian Haak, Erfurt
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Vor allem Männer setzen sich in Thüringen allen Warnungen zum Trotz noch immer betrunken ans Steuer. Nicht wenige von ihnen sind dabei so betrunken, dass sie nicht nur eine Ordnungswidrigkeit begehen, sondern von einem Gericht zu einer Strafe verurteilt werden. Immerhin etwa zehn Prozent aller 2015 in Thüringen verurteilten Straftäter wurden wegen Trunkenheit im Verkehr schuldig gesprochen, so aktuelle Zahlen des Landesamtes für Statistik. Genau 2000 Mal fielen 2015 solche Urteile. In der überwiegenden Mehrzahl wurden in den Verfahren Männer schuldig gesprochen: von den 2000 wegen dieser Tat Verurteilten waren fast 1800 Männer, etwa 200 waren Frauen.

Anders als bei vielen anderen Straftaten werden Menschen, gegen ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.