TTIP spaltet Donald Trumps Administration

US-Freihandelsexpertin berichtet über Widersprüche in der neuen US-Außenhandelspolitik

  • Von Simon Poelchau
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Nichts läuft derzeit im Weißen Haus normal. »Es ist sehr schwer herauszufinden, was wirklich läuft«, meint Melinda St. Louis. Die Freihandelsexpertin der US-Verbraucherschutzorganisation Public Citizen weilte am Wochenende in Kassel, wo sie mit europäischen Gleichgesinnten diskutierte, wie man weiter machen soll im Kampf gegen die Abkommen TTIP, TiSA und CETA zwischen der EU und den USA beziehungsweise Kanada. Am Montag war noch kurz Zeit für einen Besuch in Berlin.

Mit dem Freihandel unter Donald Trump ist es so eine Sache. Ende Januar beerdigte der neue US-Präsident medienwirksam das transatlantische Abkommen TPP zwischen den USA und elf weiteren Pazifikanrainern wie Australien, Japan, Chile, Vietnam oder Mexiko. »Es ist großartig, was wir gerade für die amerikanischen Arbeiter getan haben«, sagte Trump in seiner typischen America-First-Manier. Es ist neben der Schleifung des Klima- und Umweltschutzes das einzige große Wahlversp...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 566 Wörter (3903 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.