Werbung

Jemen: Hunderttausende Kinder leben in Armut

Köln. Im Bürgerkriegsland Jemen leiden laut UNICEF Hunderttausende Kinder an Armut, Hunger und Krankheiten. Wie das UN-Kinderhilfswerk am Montag in Köln mitteilte, sind 462 000 Jungen und Mädchen schwer mangelernährt, ein Anstieg um 200 Prozent seit 2014. Die katastrophalen Auswirkungen des Konflikts in Jemen würden angesichts der zahlreichen anderen internationalen Krisen zu wenig wahrgenommen, heißt es in einem Bericht der Organisation. Gewalt, Unsicherheit und Wirtschaftskrise hätten den sozialen Zusammenhalt des Landes schwer getroffen. In dem arabischen Staat kämpfen seit zwei Jahren schiitische Huthi-Rebellen gegen die sunnitische Regierung, die von einer arabisch-westlichen Militärkoalition unter Führung von Saudi-Arabien unterstützt wird. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung