»Dicke Luft« an Bord macht krank

Flugbegleiter protestieren für gesunde Verhältnisse in Kabine und Cockpit

  • Von Hans-Gerd Öfinger
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Dass abhängig Beschäftigte auch für Gesundheitsschutz auf die Straße gehen können, wurde am Dienstag am Frankfurter Rhein-Main-Flughafen deutlich. Dort marschierten mehrere hundert gewerkschaftlich organisierte Beschäftigte der Luftfahrt sowie Angehörige des Bordpersonals mit Plakaten und Trillerpfeifen gut sicht- und hörbar durch Terminal 1 und verteilten Faltblätter in deutscher und englischer Sprache an die Passagiere. Die Mehrzahl von ihnen ist in der Unabhängigen Flugbegleiter Organisation UFO organisiert.

Die Botschaft auf den Transparenten und Blätter war eindeutig. Stein des Anstoßes sind sogenannte »Fume Events«. Da in den meisten Flugzeugen Frischluft mittels eines Zapfluftsystems über die Triebwerke und Lufteinlassdüsen angesaugt wird, kann die scheinbar »reine« Höhenluft zum Teil durch erhitzte Turbinen- und Hydraulikölbestandteile und andere Substanzen stark verunreinigt sein. So atmen ahnungslose Fluggäste und Besatzungsmi...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 483 Wörter (3567 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.