Westdeutsche Fachkräfte verdienen 25 Prozent mehr

+++ Zahlen & Fakten +++ Zahlen & Fakten +++

Fachkräfte in Westdeutschland verdienen einer Studie zufolge im Schnitt 25 Prozent mehr als ihre ostdeutschen Kollegen. Wie das Vergleichsportal Gehalt.de in Hamburg nach Auswertung der Daten von 339 000 Fachkräften mitteilte, erhalten Fachkräfte ohne Führungsverantwortung in den westdeutschen Bundesländern rund 47 000 Euro, ihre Kollegen in Ostdeutschland rund 37 000 Euro.

Je nach Beruf und Branche falle der Gehaltsunterschied noch größer aus. So verdiene ein Elektroniker im Westen durchschnittlich rund 42 000 Euro. Beschäftigte im Osten erhalten für den gleichen Beruf mit rund 10 000 Euro fast ein Drittel weniger. Ein ähnliches Bild zeige sich im Handel: Eine Fachkraft im Handel erhalte im Osten mit rund 31 600 Euro 20 Prozent weniger Lohn als im Westen. In den alten Bundesländern verdienten Fachkräfte im Handel im Schnitt 37 600 Euro.

Eine Ausnahme im Osten bilde Berlin. Dort verdienten Fachkräfte mit durchschnittlich 41 000 Euro zehn...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 519 Wörter (3960 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.