Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Nach dem Streik ist vor dem Streik

Erstes Verhandlungsergebnis im Tarifkonflikt zwischen ver.di und dem Universitätsklinikum Gießen-Marburg

  • Von Hans-Gerd Öfinger
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Im Tarifkonflikt zwischen der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und dem privatisierten Universitätsklinikum Gießen-Marburg (UKGM) haben beide Seiten nach einem Streiktag ein erstes Verhandlungsergebnis erzielt. So einigten sich beide Seiten nach ver.di-Angaben am Montagabend auf einen Tarifvertrag über Einkommenserhöhungen. So sollen die Grundvergütungen ab März 2017 um zwei Prozent, mindestens jedoch um 75 Euro angehoben werden. Die Vergütungen für Auszubildende und Praktikanten erhöhen sich um 35 Euro. In einer weiteren Stufe sollen dann ab 1. Februar 2018 die Grundvergütungen um 2,2 Prozent und die Ausbildungs- und Praktikantenvergütungen um einen Sockelbetrag in Höhe von wiederum 35 Euro steigen. Der neue Vergütungstar...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.