Werbung

Toten Hosen treten bei Anti-Pegida-Demo auf

Dresden. Mit einem Überraschungsauftritt bei einer Anti-Pegida-Demonstration in Dresden haben die Toten Hosen ein Zeichen gegen Rechts gesetzt. Die Düsseldorfer fuhren am Montagabend versteckt auf einem Lastwagen vor der Frauenkirche vor. Ziel der Aktion sei es, dem unermüdlichen Einsatz der Pegida-Gegner Respekt zu zollen, sagte Sänger Campino. »Im Grunde macht dieses Häufchen von Kämpfern den Job aller demokratisch gesinnten Leute in der gesamten Republik und kaum einer beachtet das.« dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!