Verschwörung und Schweigen

Gutachten: Westdeutsches Dopingsystem wurde von Politik und Sportverbänden gestützt

  • Von Andreas Schirmer, Frankfurt am Main
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Er war der Guru mit Weltruf und für viele Athleten verehrter Wunderheiler: Professor Dr. Armin Klümper. In dem der Deutschen Presse-Agentur exklusiv vorliegenden Gutachten über Sportmediziner aus Freiburg kommt Autor Andreas Singler zum Schluss, dass Klümper in Westdeutschland in einem Umfang Dopingpraktiken angewendet hat, »die weit über das bekannte Maß hinausgehen«. Er habe in der Bundesrepublik Deutschland »wie kein anderer aktiv am Doping der Sportler« mitgewirkt.

Die Freiburger Praxis des heute in Südafrika lebenden 81 Jahre alten Klümpers war von Ende der 1960er Jahre bis 2000 Anlaufstelle für Sportler und Topathleten, die verletzt waren oder laut Studie wissentlich und unwissentlich von ihm gedopt wurden. Berühmt war sein »Klümper-Cocktail«, der eine Vielzahl von Substanzen enthielt. »Klümper rezeptierte und verabreichte Dopingmittel augenscheinlich im großen Stil über Jahrzehnte hinweg«, schreiben Singler und sein Co-Auto...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 631 Wörter (4563 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.