Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Lessing auf Arabisch

»Nathan der Weise«

Das würde Gotthold Ephraim Lessing (1729 - 1781) wohl gefallen: Sein Toleranz-Drama »Nathan der Weise«, in dem es um das friedliche Zusammenleben der Kulturen, Weltanschauungen und Religionen geht, wird am Wiener Volkstheater mit englischen und demonstrativ auch mit arabischen Übertiteln aufgeführt. Dies sei in diesen konfliktreichen Zeiten ein Zeichen der Toleranz und auch der Offenheit des Hauses, meinte eine Sprecherin am Mittwoch.

»Mit den fremdsprachigen Übertiteln senken wir die Hürde für viele durch die Sprachbarriere sonst Ausgeschlossene und ermöglichen ihnen, am kulturellen Leben der Stadt teilzunehmen«, so die künstlerische Direktorin Anna Badora. Premiere des Stücks in der Regie von Nikolaus Habjan ist am 7. April. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln