Gut trainiert hinter Gitter

Ex-Häftlinge bieten Verurteilten ihre Dienste an

  • Von Sebastian Moll
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

John Fuller greift seinem Kunden brutal in den Arm, steht auf, schaut ihm in die Augen und fängt an, ihm aus wenigen Zentimetern Entfernung ins Gesicht zu brüllen. »Hat Dir irgendjemand erlaubt, den Kuli zu greifen?«, donnert es durch Fullers Büro.

Die Szene ist Teil einer Trainingseinheit. Fullers Klient, ein bleicher, fülliger Mann um die 50, steht kurz davor, wegen Korruptionsvorwürfen für fünf Jahre hinter Gitter zu wandern. »Im Knast werden Leute dafür zusammengeschlagen, ungefragt über den Tisch nach dem Salz zu greifen«, erklärt Fuller seinem zitternden Gegenüber.

Fuller unterhält gemeinsam mit seinem Partner Steve Oberfest in New York eine Beratungsfirma namens Prison Coach. Ihre Mission ist es, Leute auf die schwerste Zeit ihres Lebens vorzubereiten - auf einen Gefängnisaufenthalt. Zielgr...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 403 Wörter (2620 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.