Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Türkischer Geheimdienst bespitzelt deutsche Abgeordnete

Auf der Liste des MIT finden sich die Namen von zwei deutschen Politikern

  • Von Fabian Lambeck
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Michelle Müntefering gehört sicher nicht zu bekanntesten Gesichtern der deutschen Politik. Trotzdem geriet die SPD-Bundestagsabgeordnete ins Visier des türkischen Geheimdienstes MIT. Auf der Liste, die der MIT dem Bundesnachrichtendienst (BND) übergeben habe, stehe »der Name eines Mitglieds dieses Hauses« sagte Innenstaatssekretär Günter Krings (CDU) am Mittwoch in der Fragestunde des Bundestags. Nach Recherchen von NDR, WDR und »Süddeutscher Zeitung« handelt es sich dabei um Michelle Müntefering. Die Ehefrau des ehemaligen SPD-Vorsitzenden Franz Müntefering ist Mitglied im Auswärtigen Ausschuss und Vorsitzende der Deutsch-Türkischen Parlamentariergruppe. Zusammen mit einer Berliner CDU-Abgeordneten werde sie in der Tabelle 10 des MIT-Dossiers unter der Rubrik »Machtzentren und Nichtregierungsorganisationen« geführt, mit denen die Gülen-Bewegung angeblich »gute Beziehungen« aufgebaut habe, berichtete die »Süddeutsche Zeitung« am Mittwo...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.