Werbung

NSU-Prozess: Zschäpe scheitert mit Anträgen

München. Nach fast dreiwöchiger Unterbrechung ist am Mittwoch der NSU-Prozess fortgesetzt worden. Zuvor hatte ein Kollegium von Richtern des Oberlandesgerichts München sechs Befangenheitsanträge der mutmaßlichen Rechtsterroristin Beate Zschäpe und des mutmaßlichen Waffenbeschaffers Ralf Wohlleben abgelehnt, wie die dpa erfuhr. Nach den zahlreichen Befangenheitsanträgen waren seit 9. März sämtliche Termine ausgefallen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!