Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

108 Millionen leiden akut Hunger

Nahrungsmangel gegenüber dem Vorjahr um ein Drittel gewachsen

Brüssel. Die Zahl hungernder oder von Hunger bedrohter Menschen ist laut Welternährungsorganisation FAO und der EU-Kommission dramatisch angestiegen. Nach einem Bericht hatten 2016 weltweit 108 Millionen Menschen nicht genug zu essen oder brauchten ihre Vorräte schnell auf - ein Anstieg von über einem Drittel gegenüber 2015.

Hintergrund seien vor allem gewaltsame Auseinandersetzungen wie in Jemen, Syrien oder Süd-Sudan, aber auch das Klimaphänomen El Niño. Letzteres hat im Osten und Süden Afrikas für Ernteausfälle gesorgt. Dort sind Grundnahrungsmittel extrem teuer.

Wie die deutsche Politik gerade in Afrika mit bewaffneten Konflikten, aber auch mit den Herausforderungen des Klimawandels und politischen Faktoren wie Korruption und unfairem Handel umgehen will, debattierten dieser Tage Entwicklungs- und Verteidigungsministerium in Berlin. dpa/nd Seite 4

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln