Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Kostenlose Tage sind gezählt

  • Von Grit Gernhardt
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

»Das Ende der Umsonst-Kultur« - mit dieser lapidaren Aussage stimmte Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret am Montag in der Tageszeitung »Die Welt« bundesdeutsche Bankkunden auf weitere anstehende Gebühren ein. Niedrigzinsen und Bankenregulierung seien schuld daran, dass auch Kleinsparer für immer mehr Dienstleistungen ihrer Geldhäuser bezahlen müssen.

Die Entwicklung hatte sich bereits in den vergangenen Monaten angedeutet und dürfte sich laut Dombret fortsetzen: Wer etwa ein reines Online-Konto bei der Berliner Sparkasse besitzt, zahlt nicht nur drei Euro im Monat für das Konto selbst, sondern seit Anfang 2017 auch 8,50 Euro im Jahr für die Bereitstellung einer EC-Karte. Zudem kosten jeder am Kontoauszugsdrucker gezogene Auszug, jede Überweisung oder Auszahlung am Schalter zwei Euro. Wer dem entgehen will, muss eines der anderen Girokontenmodelle wählen. Beim »Giro Pauschal« für sieben Euro im Monat etwa sind alle Leistungen inklusive....


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.