Werbung

Türkei kontra Kinderblatt

Bregenz. Die österreichische Kinderzeitung »Pausenblatt« für Dritt- und Viertklässler hat den Zorn Ankaras auf sich gezogen. Das türkische Generalkonsulat habe sich unter anderem beim Schulamt beschwert, berichteten die »Vorarlberger Nachrichten« am Samstag. In der »Pausenzeitung« war der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan als Machtmensch bezeichnet worden, der Menschen einsperren lasse, die nicht seiner Meinung seien. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen