Werbung

FILMSTARTS

Gold

Regie: Stephen Gaghan. Eine kühne Idee, ein unglaubliches Abenteuer, ein riesiger Skandal und ein brutaler Absturz: Der Kleinkriminelle Kenny Wells (Matthew McConaughey) giert nach Gold und nach dem großen Durchbruch. Als er auf den zwielichtigen Geologen Michael Acosta (Édgar Ramírez) trifft, starten sie ein waghalsiges Abenteuer. In den unerforschten Tiefen des Dschungels von Indonesien machen sie sich auf die Suche nach Gold.

40 Tage in der Wüste

Regie: Rodrigo García. Jesus (Ewan McGregor) geht für 40 Tage in die Wüste, um fastend und betend nach Erleuchtung zu suchen. Dort wird er heimgesucht vom Teufel, der sein Vertrauen in Gott erschüttern will. Nach langen Wanderungen findet Jesus Aufnahme bei einer Familie. Der Teufel macht daraus eine Bewährungsprobe, in der es nicht nur um das Schicksal der Familie geht.

Abgang mit Stil

Regie: Zach Braff. Morgan Freeman, Michael Caine und Alan Arkin spielen die lebenslangen Freunde Willie, Joe und Al, die das Rentnerdasein in den Wind schießen und erstmals im Leben vom Pfad der Tugend abweichen: Als die drei die Rechnungen nicht mehr bezahlen und können, setzen sie alles auf eine Karte und planen einen halsbrecherischen Coup, um ebenjene Bank abzuzocken, die sich ihr Altenteil unter den Nagel gerissen hat.

Below Her Mouth

Regie: April Mullen. Eine flüchtige Klub-Begegnung bringt Jasmines perfektes Leben ins Wanken. Nach einem Flirt mit der androgynen Dallas bekommt Jasmine die junge Frau einfach nicht mehr aus ihrem Kopf. Aus einer ungestümen Affäre wird schon bald eine aufrichtige Liebesbeziehung. Jasmine muss sich entscheiden: Bleibt sie bei Dallas oder geht sie zurück zu ihrem Verlobten?

Dancing Beethoven

Regie: Arantxa Aguirre. Zusammen mit dem Tokyo Ballet und dem Israel Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Zubin Mehta brachte das Béjart Ballet Lausanne 2015 Beethovens Neunte Symphonie auf die Bühne. Neun Monate lang verfolgt der Film die Proben bis hin zur Aufführung.

Don’t Blink - Robert Frank

Regie: Laura Israel. Die Filmemacherin sprach mit dem 92-jährigen Robert Frank über seine Kunst und die Stationen seines Lebens und zeigt ein anfangs verkanntes Schwergewicht der Fotokunst. Frank hat sich trotz persönlicher Schicksalsschläge bis ins hohe Alter seinen Sinn für Humor und einen unkonventionellen Blick auf die Welt bewahrt.

Erbarme dich! - Die Matthäus-Passion

Regie: Ramon Gieling. Um die überkonfessionelle Faszination der »Matthäus-Passion« zu erkunden, bringt Ramón Gieling einen Obdachlosen-Chor mit professionellen Musikern zusammen, um sie gemeinsam eine Aufführung des Oratoriums proben zu lassen.

Zu guter Letzt

Regie: Mark Pellington. Die junge Journalistin Anne (Amanda Sey᠆fried) soll schon zu Harriets Lebzeiten einen Nachruf verfassen, stößt aber schon bald auf ein gravierendes Problem: Niemand hat ein gutes Wort über Harriet (Shirley MacLaine) zu sagen. Um das zu ändern, muss sich die kratzbürstige alte Dame unter anderem mit ihrer Tochter (Anne Heche) versöhnen, die sie seit zehn Jahren nicht mehr gesehen hat. nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln