Werbung

Erdogan hält an Nazivorwürfen gegen Deutschland fest

Istanbul. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will Deutschland weiter Nazimethoden vorwerfen, solange es nicht gesuchte »Terroristen« an die Türkei ausliefere. »Deutschland unterstützt Terroristen. Ich sage es offen. Und sie drehen durch, wenn ich sage ›Sie haben den Nationalsozialismus wieder errichtet‹. Warum drehen sie durch?«, sagte Erdogan in einem Interview mit dem Fernsehsender A-Haber am Dienstagabend. Er habe Deutschland 4500 Dossiers zu gesuchten Mitgliedern der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) ausgehändigt, doch die Bundesregierung liefere diese nicht aus. »Ich werde auch weiter sagen, ihr wendet Nazimethoden an, solange ihr sie nicht ausliefert«, sagte er. AFP/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln