Türkische Opposition: Wahlbetrug um drei, vier Prozent

HDP verlangt nach Referendum Neuauszählung von zwei von drei Wahlurnen / CHP: Ja-Lager Erdogans handelte außerhalb des Erlaubten

Berlin. Die türkische Opposition akzeptiert den erklärten Wahlsieg des Ja-Lagers beim Referendum in der Türkei nicht und erhebt den Vorwurf der Wahlmanipulation. Oppositionsführer Kemal Kilicdaroglu von der Mitte-Links-Partei CHP sagte, die Wahlkommission habe »einen dunklen Schatten auf die Entscheidung des Volkes geworfen«. Zuvor hatte das Gremium in einem umstrittenen Schritt entschieden, nicht offiziell zugelassene Stimmzettel als gültig zu akzeptieren.

»Die Anhänger des Ja-Lagers haben außerhalb des Erlaubten gehandelt – anders als wir«, sagte Kilicdaroglu. »Die Spielregeln dürfen nicht geändert werden nach dem Beginn des Spiels«, sagte der CHP-Abgeordnete Sezgin Tanrikulu am Sonntagabend der Nachrichtenagentur AFP. Die Wahlbehörde hatte zuvor entschieden, dass auch Wahlzettel ohne offiziellen Stempel so lange als gültig angesehen würden, solange konkrete Hinweise darauf fehlten, dass es sich nicht um Originale handelt. Mehme...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 646 Wörter (4695 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.