IGA startet mit 40.000 Besuchern

Ganz großer Ansturm blieb bei Gartenfestival aus / LINKE-Abgeordneter fordert freien Eintrittstag für Anwohner

  • Von Martin Kröger
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Kaum Warteschlangen, leere Busse und ein nahezu leerer Parkplatz. Auf dem Gelände der Internationalen Gartenausstellung (IGA) in Marzahn selbst herrscht ein entspanntes Treiben. Bei kühl-regnerischem Wetter sah es am vergangenen Wochenende so aus, als sei der Start des Gartenfestivals im wahrsten Sinne des Wortes ordentlich verhagelt worden. Am Dienstag gab die Geschäftsführung der IGA dann erste Zahlen bekannt: Demnach besuchten seit der Eröffnung am Gründonnerstag rund 40 000 Gäste die Gartenausstellung in Marzahn.

»Die Resonanz bei unseren Gästen am ersten Wochenende war ausgesprochen positiv, was bei diesem durchwachsenen Wetter bemerkenswert ist«, erklärte IGA-Geschäftsführer Christoph Schmidt. Insgesamt seien bereits zum Zeitpunkt der Eröffnung rund 200 000 Tickets verkauft worden. Darunter 2000 Dauerkarten, die teils am v...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.