Werbung

Selbstanzeigen brachten 5,5 Millionen Euro

Magdeburg. In Sachsen-Anhalt haben Selbstanzeigen von Steuerbetrügern dem Staat seit 2010 Mehreinnahmen von rund 5,5 Millionen Euro eingebracht. Die Zahl der Anzeigen schwankt dabei von Jahr zu Jahr stark, wie aus Daten des Finanzministeriums hervorgeht. Seit 2014 gehen deutlich weniger Selbstanzeigen ein. Damals zeigten sich 70 Steuersünder selbst an, 2015 waren es noch 49, im Jahr 2016 nur noch sieben. In diesem Jahr ging bislang noch keine einzige Selbstanzeige bei den Finanzbehörden ein. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!