Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Festnahme von Assange hat »Priorität«

Medien berichten über Vorbereitung einer Anklage gegen den Wikileaks-Gründer durch die US-Justiz

Washington. »Wir werden unsere Anstrengungen gegen alle undichten Stellen verstärken und verstärken diese bereits«, antwortete Justizminister Jeff Sessions am Donnerstag (Ortszeit) in Washington auf die Frage eines Journalisten, ob Assanges Festnahme eine Priorität der USA sei. Der Minister kritisierte, dass der Geheimnisverrat ein nie da gewesenes Ausmaß angenommen habe. Erfahrene Sicherheitsexperten seien »schockiert über die Zahl der undichten Stellen. Wann immer ein Fall eingeleitet werden kann, werden wir versuchen, die Leute ins Gefängnis zu stecken«.

Laut einem Bericht der »Washington Post« haben Staatsanwälte in den vergangenen Wochen an einem Memo gearbeitet, das Anklagen gegen Assange und andere Wikileaks-Mitarbeiter wegen Verschwörung, Diebstahl von Regie...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.