Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

unten links

  • Von Gabriele Oertel
  • Lesedauer: 1 Min.

Irgendwie hat sich Markus Söder mit seinem Kostüm in der gerade mal ein paar Wochen zurückliegenden Fastnachtszeit doch ein bisschen vergriffen. Zwar ist der von ihm toll verkörperte Homer Simpson auch eine streitbare wie tragische Figur. Aber für das Ungemach, das auf den bayerischen Finanz- und Heimatminister nun wartet, steht die Comicfigur denn doch nicht. Wenn CSU-Chef Seehofer am heutigen Montag den Bayern verkündet, ihnen als Ministerpräsident und CSU-Vorsitzender erhalten zu bleiben, ist das zwar nicht nur für Söder eine schlechte Nachricht - aber sie bedeutet vor allem für ihn die weitere Verlängerung seiner, nicht immer mit Geduld ertragenen Wartezeit. Und dass man sich irgendwann auch als Dauerkronprinz lächerlich macht, weiß freilich auch der Franke. Er hätte also zur 2017er Fastnacht - sozusagen im Vorgriff auf die absehbare Seehofer-Demütigung - durchaus offensiver sein können. Und als Prinz Charles garantiert die Lacher auf seiner Seite gehabt. oer

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln