Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

UNTEN LINKS

  • Von Gabriele Oertel
  • Lesedauer: 1 Min.

Die Ichlinge in der Politik sind nicht immer nur schwer zu ertragen. Sie können mitunter recht unterhaltsam sein. Nein, diesmal soll es ausnahmsweise nicht um Horst Seehofer gehen - obwohl der sich gerade eindrucksvoll als Ichlingsmeister präsentiert hat. Vielmehr geht es um Donald Trump, der die Fokussierung auf seine eigene Befindlichkeit noch einen Zacken besser beherrscht als der Ichling aus Ingolstadt. Donald Trump nämlich, der bislang nur wenig auf die Reihe bekommen hat, schleimt sich bei der deutschen Bundeskanzlerin ein. Offenbar hat ihm einer gesteckt, dass es sich bei der um die angeblich mächtigste Frau der Welt handelt. »Wir hatten eine unglaubliche Chemie«, erinnert sich Trump in einem AP-Interview an die erste Begegnung mit Angela Merkel. Jetzt ist auch klar, warum der US-Präsident wie ein bockiger Junge neben der Kanzlerin saß und ihr partout nicht die Hand reichte. Diese unglaubliche Chemie hatte den hilflosen Ichling vollkommen lahmgelegt. oer

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln